Sitting Bulls überlegen im Finale

Drucken

Sitting Bulls überlegen im Finale - dort warten die Carinthian Broncos

Die Klosterneuburger haben erwartungsgemäß keine Probleme gegen Wien. Im zweiten Spiel geht es dafür heiß her, und die Kärntner qualifizieren sich mit einem knappen Sieg gegen die Flinkstones für das Finalspiel.

Interwetten/Coloplast Sitting Bulls – ABSV LoFric Dolphins Wien  103:27 (60:11)
Auf der Autobahn Richtung Graz überholt der Vereinsbus der LoFric Dolphins Wien am Vormittag die beiden Busse der Niederösterreicher – es soll das einzige Mal an diesem Tag bleiben, dass die Wiener an ihren Spielgegnern vorbeiziehen.


Im Raiffeisen Sportpark Graz steigt am 17.4.2021 das Semifinale der diesjährigen verkürzten Staatsmeistersaison.
Im Spiel Erster gegen Vierter treffen die Titelverteidiger aus Klosterneuburg auf die Mannschaft aus Wien.
Die Bullen drücken sofort aufs Tempo und zeigen gleich auf, wer der Herr in der Halle ist. Bei 12:0 in der 6.Spielminute lassen sie den ersten Gegenkorb der Delphine zu.
In dieser Tonart geht es weiter: die Spielstände von 28:4 nach dem ersten Viertel und von 60:11 zur Halbzeitpause sprechen Bände.
Ein Steal in der Defense, schneller Gegenangriff – und oft wissen sich die Wiener nur durch ein Foul zu helfen. Und ist die Zone einmal gut zugestellt, treffen Dogan oder Wastian von außen.
In einem Timeout in der 2.Halbzeit fällt nicht einmal mehr Coach Zankl eine Kritik ein: ‚Ich bin sehr zufrieden‘. Hört man auch nicht alle Tage.
Als gegen Ende des Spiels die Konzentration der Bullen ein wenig nachlässt und einige einfache Würfe verlegt werden, fällt dem Trainer schon wieder etwas ein, wie man die Spieler antreiben kann.
In den letzten Minuten streut Dogan noch zwei schöne Dreier ein, und Wastian sorgt in Minute 39 für den Hunderter.
Wastian 25 (6 Assists), Dogan 23 (2 Dreier, 8 Steals, 6 Rebounds), Hochenburger 17, Hayirli 16 (70% Wurfquote), Pliska 15 (7 Steals, 6 Rebounds), Al Naqqash 5, Hochstöger 2 (5 Rebounds), Eckerl, Vrba; Suppan 10, Pavlovic 9, Trifunovic 6 (6 Rebounds), Dahdal 2

 

Das zweite Semifinale ist dann weit spannender - die Carinthian Broncos setzen sich hier knapp mit 59:56 gegen die RBB Flinkstones durch und bestreiten somit in einer Woche das Finale gegen die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls.

Im dritten Spiel des Tages gewinnen die ABSV LoFric Dolphins Wien gegen die Rebound Warriors aus Oberösterreich mit 58:52.