Sitting Bulls

Slideshow

14. Meistertitel fixiert

E-Mail Drucken PDF

Auch im entscheidenden Spiel um den österreichischen Meistertitel am 21.04. in Tulln behielten die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls die Oberhand und erkämpften sich mit einem 73:58 Arbeitssieg Die Bulls fixieren den 14. österreichischen Meistertitelüber muntere Flinkstones 1 den 14. österreichischen Meistertitel, den sechsten in Folge. Der Sieg war aber genau wie das Hinspiel alles andere als leicht. Für die Bulls waren es viertelübergreifend gerade einmal 4 Minuten zwischen Minute 18 und 22, um aus einem ausgeglichenen Spiel mit immer wechselnder Führung einen 15-Punkte-Vorsprung herauszuholen und damit das Match zugunsten des neuen Meisters zu kippen.

Im Spiel um Platz 3 setzten sich auch im Rückspiel die Rebound Warriors knapp mit 64:62 gegen WBS Pardubice durch und holen sich so Bronze in der Meisterschaft. Den fünften Platz belegen die Wiener Delphine mit einem 66:39 Sieg über die RBB Flinkstones 2.

1./2. Platz: Interwetten/Coloplast Sitting Bulls - RBB Flinkstones 1 73:58 (31:24)
Erben 27, Hayirli 16 (5 Assists, 4 Steals), Wastian 9 (1 Dreier, 5 Assists), Dogan 8, Pliska 5 (5 Assists, 4 Steals), Riedl 4, Eckerl, Toth je 2, Al Naqqash, Vrba bzw. Scherling 20 (1 Dreier, 4 Steals), Penz, Steiner je 10, Edler 8 (4 Assists), Grabner 6, Theissl 4, Schaschl, Fiedler

Die anderen Ergebnisse und finale Klassifizierung:

5./6. Platz: ABSV LoFric Dolphins Wien - RBB Flinkstones 2 66:39
3./4. Platz: WBS Pardubice - Rebound Warriors 62:64

 

News

Facebook Image
Banner
Banner

Nächste Spiele ÖMS