Sitting Bulls

Slideshow

Bulls erklimmen Top 20 im europäischen Clubranking

E-Mail Drucken PDF

Die IWBF Europe hat am 6. Mai die aktuelle europäische Clubrangliste veröffentlicht. In dieser schaffen die Sitting Bulls nach der erfolgreichen Qualifikation für den Andrè Vergauwen-Cup und dem 7. Finalrang erstmals den Sprung unter die Top 20 Europas. Sie teilen sich den 20. Rang ex aequo mit dem isralischen Club Beit Halochem Tel Aviv und haben mit 142 Punkten 13 Plätze gegenüber dem Vorjahr gut gemacht. Diese hervorragende Platzierung resultiert vor allem aus der guten Arbeit der letzten Jahre, die den Rollstuhlbasketballern seit 2013 ununterbrochen eine Qualifikation für eine Europapokalendrunde beschert hat.
Als zweites Team aus Österreich sind die Flink Stones aus der Steiermark auf Rang 66 vertreten.

An der Spitze hat es auch einen Wechsel gegeben: Der aktuelle Championscup Sieger CD Ilunion Madrid löst mit 294 Punkten den RSV Lahn-Dill ab, der damit auf Rang 2 zurückfällt.

Hier geht's zum aktuellen Clubranking...

 

7. Platz beim Vergauwen-Cup

E-Mail Drucken PDF

Die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls holen sich beim Europapokalfinale, dem André-Vergauwen-Cup, den siebenten Finalrang. Nach drei Niederlagen in der Philipp Hochenburger im Spiel gegen VareseGruppe (CS Meaux 36:68, ASD Varese 56:76, BG Hamburg 51:71) schlug der frischgebackene österreichische Meister im Platzierungsspiel den Letzten der Gruppe A Nevskiy Alyans mit 70:58. Ein überragendes drittes Viertel war der Schlüssel zum Erfolg. Damit konnten die Bulls den größten Erfolg in ihrer Historie, einen siebenten Gesamtrang im zweithöchsten Europapokalfinale, wiederholen - dies war bereits 2001 und 2006 gelungen.
Der Pokal des André-Vergauwen-Cups ging an die RSB Thuringia Bulls mit einem klaren 79:49 Erfolg im rein deutschen Duell über die BG Baskets Hamburg. Damit war für das Team von Trainer Josef Jaglowski das Triple nach dem Pokalsieg und der deutschen Meisterschaft, jeweils im Finale über den RSV Lahn-Dill perfekt.

Weiterlesen...
 

Sitting Bulls machen das Dutzend voll

E-Mail Drucken PDF

Die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls krönen sich in der Finalrunde in der Sporthalle Brigittenau zum österreichischen Rollstuhlbasketball-Staatsmeister der Saison Adam Erben wurde Topscorer der Liga2015/16. Mit zwei Finalsiegen über die Flink Stones (62:53, 60:43) ist es damit der insgesamt 12. Meistertitel, der auf die Kappe der Niederösterreicher geht. Den dritten Platz in der Liga belegt Pardubice durch einem Buzzerbeater von Tomas Nevecny mit 39:37 gegen die Dolphins aus Wien. Bronze in der österr. Staatsmeisterschaft geht aber an die Wiener. Die Rebound Warriors belegen sieglos den fünften und letzten Rang.
Trainer Andreas Zankl war nicht ganz zufrieden mit der Leistung seines Teams. Im Hinblick auf das am kommenden Wochenende bevorstehende Europacup-Finale in Spanien ist eine Leistungsexplosion erforderlich, um gegen Teams wie Hamburg, Varese oder Meaux halbwegs zu bestehen.

Grund zur Freude gab es für die Sitting Bulls auch bei den Auszeichnungen: Topscorer der Liga wurde Adam Erben von den Bulls, der ebenso wie sein Teamkollege Yakut Dogan, Alexander Höglinger (Rebound Warriors), Mike Lackner (Flink Stones) und Hubert Hager (ABSV LoFric Dolphins Wien) ins All-Star-Team der Saison 2015/16 gewählt wurde.

Weiterlesen...
 

Mit zwei Siegen zum Meisterschaftsfinale

E-Mail Drucken PDF

Ohne den erkrankten Leistungsträger Mehmet Hayirli und Markus Demel holten sich die Sittiing Bulls bei den Semifinals in Frohnleiten zwei Siege gegen den WBSLeo Eckerl war im ersten Spiel mit 14 Punkten erfolgreich Pardubice und stehen somit am 16.04. in Wien im Finale um den österreichischen Meistertitel.
Das erste Spiel ging mit 79:48 an die Niederösterreicher - "Altmeister" Leo Eckerl hatte mit 14 Punkten (7/10 Wurf), 6 Rebounds und 7 Assists massgeblichen Anteil am Erfolg der Bullen. Ebenso klar entschied der regierende Meister das zweite Spiel mit 70:44 für sich - Erben (22), Hochenburger (16) und Dogan (15) punkteten zweistellig.
Gegner im Finale um den Meistertitel sind wie erwartet die Flink Stones, die sich ihrerseits gegen die Dolphins Wien souverän in zwei Spielen mit 87:36 und 92:37 durchsetzten.

Weiterlesen...
 

Sensationell für Vergauwen-Cup qualifiziert

E-Mail Drucken PDF

Mit drei Siegen und einer knappen Niederlage haben sich die Interwetten/Coloplast Sitting Bulls bei der Euroleague 2 Runde in Klosterneuburg sensationell denYakut Dogan machte gegen Padova den Unterschied aus ersten Platz gesichert und damit für die zweithöchste Finalrunde im europäischen Rollstuhlbasketball, dem André-Vergauwen-Cup vom 21.-23.04. im spanischen Valladolid qualifiziert.

Auf den 65:56 Auftaktsieg gegen den vermeintlichen Gruppenfavoriten Padova setzte es eine knappe 56:60 Niederlage gegen Turkcell. Nachdem Lannion (77:41) und Devedo (76:46) klar geschlagen wurden, entschied das Fernduell zwischen Padova und Turkcell über die finale Platzierung der Sitting Bulls. Padova siegte mit 10 Punkten und öffnete so den Weg für die Bulls auf Platz 1 in der Gruppe aufgrund des besseren Scores unter den drei punktegleichen Teams.

Weiterlesen...
 
JPAGE_CURRENT_OF_TOTAL

News

Livescores IWBF

Facebook Image
Banner
Banner

Euroleague Ergebnisse

23-04-2016 16:15
Nevsky Alyans 58 : 70 Sitting Bulls
23-04-2016 11:45
BG Baskets Hamburg 71 : 51 Sitting Bulls
22-04-2016 20:15
Sitting Bulls 56 : 76 ASD Varese
22-04-2016 15:45
CS Meaux 68 : 36 Sitting Bulls

Nächste Spiele Vergauwen-Cup